... sogar bis zu 2 Wochen im Vergleich zu Aufschnitt! Ein Ergebnis des Münchner Labors Dr. Böhm in Zusammenarbeit mit dem Familienunternehmen GRAEF.**

Slicer SlicedKitchen SKS 500, silver incl. MiniSlice attachment & storage box

Currently out of stock

€ 299.99*

 

NACHHALTIG GEGEN VERSCHWENDUNG

 

12 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jedes Jahr in der Tonne – das macht 75 Kilogramm pro Kopf und Haushalt. Diese Zahlen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sind erschreckend.

Hauptursache sind vorzeitige Mängel wie Schimmel durch falsche Lagerung. Bedeutet: Viele Menschen wissen schlicht nicht, welche Lebensmittel sie wie lagern sollten, um ihre Haltbarkeit zu verlängern – und das wollen wir ändern.

 

MEHR KLIMAZONEN ALS DIE ERDE

 

Wussten Sie, dass es einen Unterschied macht, wo genau Sie im Kühlschrank Ihre Lebensmittel aufbewahren? Jede Kategorie hat ihre eigene Wohlfühlzone – Obst und Gemüse sollten am besten separiert ganz nach unten (Augen auf bei der Nachbarschaftswahl!), Fisch, Fleisch und Wurst fühlen sich eine Etage höher wohl und ganz oben lagern Sie am besten aromatischen Käse. Übrigens: Nicht alles gehört in den Kühlschrank.

Exotische Früchte wie Bananen oder Ananas, aber auch beliebtes Gemüse wie Tomaten mögen die frostigen Temperaturen gar nicht. Warum Sie unbedingt eine Dunkelbox aufstellen sollten, was da hineingehört und wo genau Brot am längsten frisch bleibt, erklären wir Ihnen auch in unserem Lagerungs-ABC.

#BesserAmStück

 

Doch nicht nur die richtige Lagerung bestimmt, wie lange sich ein Lebensmittel hält, sondern auch seine Beschaffenheit. Wie wir gemeinsam mit dem Münchner Labor Dr. Böhm herausgefunden haben, halten sich alltägliche Klassiker wie Brot, Wurst oder Käse wesentlich länger, wenn sie am Stück statt vorgeschnitten gekauft und nur nach Bedarf aufgeschnitten werden. Über mehrere Wochen haben wir Gouda, Salami, Schinken und Co. mikrobiologisch genau beobachtet und das Ergebnis hat unsere Ahnung bestätigt: Die Stückware hält sich bis zu zwei Wochen länger als die geschnittenen und abgepackten Varianten – wow! GRAEF Allesschneider helfen also dabei, Lebensmittelverschwendung einzudämmen und Verpackungsmüll einzusparen und schonen obendrein noch den Geldbeutel. Denn was nicht weggeschmissen wird, muss auch nicht nachgekauft werden. Eine klassische Slice-win-Situation!

 

Hier lagerst Du deine Lebensmittel richtig:

Wusstest du, dass der
Kühlschrank die meisten
Klimazonen hat?
Manche verfügen ­sogar über
eine Kaltlagerzone von 0 –
2°C mit einer Luftfeuchtigkeit
von bis zu 95%, wo sich
kälte­unempfindliche Lebensmittel
bis zu dreimal ­länger halten. Bei
jedem Kühlschrank gilt:
Lebensmittel in ihrer
Wohlfühlzone lagern.

Gefrierfach:

Tiefkühlkost,
eingefrorene Reste

Oberes Fach:

Käse, Geräuchertes,
zubereitete Speisen

Mittleres Fach:

Joghurt, Sahne,
Frischkäse, Quark

Unteres Fach:

Fleisch, Fisch, Wurst

Obst- und Gemüsefach:

Obst und Gemüse
am besten separat
(Nachbarschaftswahl beachten!)

Obere Tür:

Eier, Butter,
Marmelade

Mittlere Tür:

Dosen, Ketchup,
Mayonnaise, Senf

Untere Tür:

Saft, Getränke,
angebrochene Milch

Ihr braucht nicht unbedingt eine
Vorratskammer, um eure
Einkäufe richtig aufzubewahren.
Es reicht, wenn ihr Plätze mit
verschiedenen Bedingungen
schafft. Hauptsache, sie sind
trocken.

Weiteres Fach:

Was sonst noch verstaut
werden muss und nicht in
den Kühlschrank gehört, z.B.
Müsli, Konserven, Öl, Kakao

Bei Platzmangel können
Obst- und Gemüsefach
auch zusammen gelegt
werden (Nachbar-
schaftswahl beachten!)

Brotkasten:

Speziell für Brötchen und Brot,
damit sie nicht austrocknen

Obstfach:

für Obst, das nicht in den
Kühlschrank darf, wie exotische
Früchte z.B. Banane, Ananas
(Nachbarschaftswahl
beachten!)

Gemüsefach:

Für Gemüse, das nicht in den
Kühlschrank darf, z.B. Tomate
(Nachbarschaftswahl
beachten!)

Dunkelbox:

Unten ist es am kühlsten, hier
können daher besonders
wärmeempfindliche Lebensmittel
gelagert werden, dies es zudem
sehr dunkel mögen, z.B.
Knoblauch, Kartoffel, Zwiebel

 
 

LÄNGER VERWENDEN STATT VERSCHWENDEN

Wie man Lebensmittel richtig lagert

Graef Lagerungs-ABC

Mit unserem Lagerungs-ABC als PDF zum Download könnt ihr euch den perfekten Wohlfühlort für euer Obst und Gemüse suchen. Wenn ihr dann noch Schinken, Wurst, Käse und Brot am Stück kauft, seid ihr die perfekten Lebensmittelretter.

Graef Haltbarkeitsstudie beweist: Lebensmittel besser am Stück kaufen!

Denn so sind sie länger haltbar – sogar bis zu 2 Wochen im Vergleich zu Aufschnitt! Ein Ergebnis des Münchner Labors Dr. Böhm in Zusammenarbeit mit dem Familienunternehmen GRAEF.*

 

**Beobachtung über 21 Tage hinweg, dieselbe Ware wurde sowohl am Stück als auch geschnitten gekauft und unter gleichen Bedingungen in einem handelsüblichen Kühlschrank gelagert – wie im Privathaushalt. Zur Vergleichbarkeit wurde die Stückware für die Tests stets frisch aufgeschnitten, sodass immer die Qualität von Scheiben bewertet wurde.